Testimonials zu Lehrberufen

Drogist/in EFZ

"Drogistin isch min Bruaf, will i der Kundakontakt spannend fina und da Lüt gera bi gsundheitlicha Problem helfa." Solana Dietrich, Jahrgang 1999, 4. Lehrjahr (Lehrbetrieb: Drogaria Flepp, Ilanz)


"...ist mein Beruf, weil ich gerne Menschen helfe und in ihrem Alltag unterstütze.“ Luana Rodrigues de Oliveira; Jg 2001; 2. Lehrjahr Evang. Pflege- und Altersheim, Thusis


«I liaba Abwechslig» Kaufleute kommen in den verschiedensten Abteilungen eines Unternehmens zum Einsatz. Egal ob Marketing, Spedition, Buchhaltung oder Personalwesen – ohne die vielseitig einsetzbaren Allrounder geht heute nichts mehr. Darleen Schläpfer, 2001 2. Lehrjahr


"Die Lehre zur Fachfrau Gesundheit in der Spitex Chur ist sehr abwechslungsreich und interessant. Dank Fiutscher konnte ich meinen Traumberuf kennenlernen." Clalüna Salome, Jahrgang: 2000, Spitex Chur


«Bi miar schmilzt nid nur Metall» Anlagen- und Apparatebauer/innen sind Spezialisten der Metallbearbeitung. Aus Blechen, Profilen und Rohren bauen sie die verschiedensten Apparate, Maschinen und Anlagen zusammen. Maximilian Lienert-Mayer, 2000 3. Lehrjahr


«Fiutscher ermöglichte mir den Einblick in den Beruf Strassentransport-Fachmann/frau, unter dem ich mir anfangs nicht viel vorstellen konnte.» Nina Gartmann, Strassentransportfachfrau, Chr. Guyan AG Schiers


«Es ist wichtig sich gut mit dem Thema Berufswahl zu befassen, da man die nächsten Jahre damit verbringt. Fiutscher ist eine gute Gelegenheit um sich ein Bild über die verschiedenen Berufe zu machen.» Jann Dicht, Geomatiker, Donatsch + Partner AG


«Fiutscher rappresenta per noi scolari provenienti dalle valli situate al sud, una grande opportunità per conoscere in breve tempo le varie professioni presenti nel nostro cantone.» Saran Rampa, Elektroinstallateur EFZ/3. Lehrjahr, Pomatti AG


«Kunststoff verändert üseri Welt» So vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten der Kunststoffe sind, so anspruchsvoll und abwechslungsreich ist der Beruf der Kunststofftechnologen. Der Beruf ist noch relativ jung, hat aber eine vielversprechende Zukunft vor sich. Fabio Ritter, 2001 2. Lehrjahr